Beweislast für Umfang des Wildschadens liegt beim Geschädigten – keine Beweislastumkehr durch Vorbescheid, keine Bindungswirkung für das Gericht

§§ 29, 32, 34 BJG LG Verden 27.Juni2012 – 2 S 328/10 LBS209